Therapien

 

Therapie durch Ein-Sicht
Obwohl nicht wissenschaftlich verifizierbar, so haben sich doch erstaunliche Lösungen ergeben, wenn ich Bilder und Zusammenhänge aus der Akasha-Chronik in beratenden Gesprächen aufgegriffen habe. Bei Interesse an einer Lesung in der Akasha-Chronik zu Ihrem persönlichen Anliegen sprechen Sie mich bitte an.


Kunsttherapie

Kunsttherapie ist eine Form der Psychotherapie, bei der Mittel und Prozesse der bildenden Kunst eingesetzt werden.

Im Mittelpunkt der Therapie stehen die bildnerische Handlung und die bildhafte Phantasie. Die Bearbeitung des Bildwerks kann auf Grundlage der Psychoanalyse, der Humanistischen Psychologie, der Verhaltenstherapie oder der Systemischen Therapie erfolgen.

Wir Kunsttherapeuten sehen im Bild, analog zum Traum, einen Weg zum Unbewussten. Und auch andersherum: durch das Malen oder Gestalten bringt die Seele Unaussprechliches zum Ausdruck und es wird mit Hilfe des Therapeuten leichter, belastende Gefühle neu zu ordnen.
Kunsttherapie ist besonders geeignet für Menschen, die sich verbal nicht gut ausdrücken können oder wollen. Zum Beispiel: bei Kindern ist die Fähigkeit, Erlebnisse in Worte zu fassen, noch nicht so gut entwickelt. In der bildnerischen Gestaltung können sie sich dennoch mitteilen - auch ohne Worte.


 

Gesprächstherapie

In geschützem Rahmen biete ich für Einzelne, Paare, Familien oder Kinder Gesprächstherapie an.

Dabei können Probleme wie z.B. Depressionen, psychosomat. Erkrankungen, Ängste, Neurosen, Verhaltensauffälligkeiten individuell bearbeitet werden.

In der Gesprächstherapie arbeite ich konflikt- und erlebnisorientiert.
Das bedeutet, dass das konkret Erlebte sowie das Erleben während der Sitzung für die Aufarbeitung Richtung weisend sind. Zur Lösung hilft auch die Berücksichtigung des gesamten Familiensystems. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie alleine, mit dem Partner oder mit Familienmitgliedern kommen.


 

 

 

 

Wegen einer Terminvereinbarung wenden Sie sich gerne per Mail oder telefonisch an mich.